Zickt dein Teenie auch so rum?

Diese Frage bekomme ich oft gestellt.

Immer dann wenn mein Gegenüber erfährt, dass meine Tochter 13 Jahre alt ist.

„Puhhh, also mit meinem Pubie gibt es immer Streit, der zieht sich zurück und sucht immer Streit..“

oder

„Ich komme mir vor wie eine Angestellte und das Zimmer puhh das sieht aus wie ein Schweinestall…“

„Egal was ich sage, er/sie hört mich einfach nicht,..seufz“

Kommt dir eines oder etwas ähnliches bekannt vor?

Ja?

Dann möchte ich dir Mut machen und sagen :

Es geht auch anders.

Du fragst dich jetzt sicher Wie?

Nun an erster Stelle möchte ich dich bitten Alles zu vergessen was du über Teenies gehört hast.

All die Dinge wie:

  • In der Pubertät sind sie schwierig
  • Eltern und Kinder müssen sich lösen und das gehört Ärger nunmal dazu
  • Das ist eine Selbstfindungsphase
  • Du musst loslassen

Also all die Dinge, die du schon lange vor der Pubertät deines Kindes gehört hast.

Und dann setzt dich hin und überlege dir einmal:

  • Was macht dein Kind aus?
  • Was für ein Mensch ist er/sie?
  • Welche Interessen hat er/sie?
  • Welches Leben mag er/sie führen?
  • Welche Freunde?
  • Wo liegen eure Gemeinsamkeiten?
  • Wie sieht der Tagesablauf deines Kindes aus?

Du denkst du kennst dein Kind, dein Gegenüber?

Dann nimm dir wirklich mal Zeit und schreib dir alles auf was dir zu deinem Kind einfällt.

Anschliessend überlegst du dir all die Situationen in denen du

„respektlos“ „abwertend“ über dein Kind (vielleicht sogar in seiner Gegenwart) gesprochen hast.

Und gleich daneben kannst du die Dinge setzen die du täglich „verlangst“ oder durch Regeln vorgibst.

und jetzt kommst das Schwerste:

  • Würdest du mit einem Erwachsenen genauso reden?
  • Würdest du von deinem Partner, deiner Mutter, in deren Gegenwart genauso sprechen?

Du weisst nun schon worauf ich hinauswill oder?

Du hast in jungen Jahren deines Kindes dein Bestes gegeben, du hast geformt, geleitet, angeleitet, vorgegeben, warst da etcpp

Spätestens jetzt ist es an der Zeit, den Menschen den du geboren hast wirklich zu sehen als das was er /sie ist.

Ein eigenständiger junger Mensch mit eigenen ideen, Bedürfnissen und Wünschen.

Frage dich doch wie du mit einem dir unbekannten Menschen reden, umgehen würdest?

Wie würde ein Zusammenleben in einer WG funktionieren?

Und dann setz das um.

Denn das ist eine Familie mit jungen Menschen:

Ein Zusammenschluss mehrerer Menschen unterschiedlichen Alters.

Wenn du das kannst, dann garantiere ich dir euer Zusammenleben wird grandios und eure Beziehung wird eine neue Ebene erreichen.

Brauchst du Hilfe bei der Umsetzung?

Dann bin ich gerne für dich da.

Klick hier

Leave your comment