Das Fass füllen!

Felix ist 5. Voller Vorfreude steht er mit gepackten Rucksack und einem breiten Grinsen neben Michael.

Heute darf er wieder mit seinem Paten einen Tag verbringen und auch dort übernachten.

 

Ein besonders mutiger Junge?

Wieso gibt es keine Trennungsangst?

Mit 5 Jahren auswärts übernachten ist nicht selbstverständlich.

 

Unser Geheimnis?

Das Fass ist voll, so einfach ist es.

 

Von der ersten Lebensminute an bis in die Gegenwart, hatte Felix nie Trennungsangst und absolutes Vertrauen in den sicheren Hafen seiner Familie.

Tausende Situationen gibt es beim Zusammenleben mit Kindern, die immer eine besondere Bindungsmöglichkeit beinhalten.

  • Felix durfte zu Hause auf die Welt kommen und war aber der ersten Sekunde von Sicherheit und Familie umgeben.
  • Felix wurde gestillt bis er mit 3 Jahren von selbst nicht mehr wollte.
  • Felix wurde nie abgewiesen wenn er kuscheln wollte.
  • Felix hat nie einen Kinderwagen von innen gesehen, Felix wurde im Tragetucheng am Körper getragen.
  • Felix schläft die meisten Nächte im Familienbett bei Mama & Papa (solange er will)

 

Alle diese Situationen sind für uns ganz natürlich und finden in totaler Harmonie mit unserm Bauchgefühl statt.

Es stand auch nie ein Ziel dahinter.

Und doch hat es etwas bewirkt.

Felix fühlt sich in seiner kleinen Welt absolut sicher.

Mit diesem Gefühl der Sicherheit wagt er sich in jedes Abenteuer, wohlwissend, dass Trost, Liebe und Schutz für ihn immer greifbar sind.

 

Vielleicht hilft uns die Vorstellung, dass wir das Fass unserer Kinder solange und intensiv wie möglich mit Liebe, Selbstvertrauen und Sicherheit füllen sollten, wie es nur geht.

 

Also lieber Felix, viel Spaß und
bis Morgen.

 

Leave your comment